Schlagwort-Archive: Essen

Angekommen

Mit geringen Verlusten (hauptsächlich durch schwitzen) sind wir nach 11,5 Stunden gut gelandet. Da das eigentliche Quartier (New Sandy’s Place) nicht mehr existierte, haben wir uns dann, bei strömenden Regen, einfach mal in ein Café gesetzt und das Internet befragt, was es für Übernachtungsmöglichkeiten gibt. Hauptsache warm und trocken war das Ziel. Nach stundenlangen Café trinken und einen Regenguss später haben wir unser Traumhotel gefunden: Hotel Royal. Der Pool ist super und gestern um 21:00 konnten wir alleine schwimmen. Abgesehen vom Schimmel am Duschvorhang ist das Hotel okay.
Das Abendessen hat sich dann, vor allem für die nicht Asien reisende Dunja, als etwas schwierig erwiesen, allerdings wurde das auch mit Bravour gemeistert und die Nahrungsaufnahme wurde erfolgreich gemeistert. Bis Vietnam wird das mit den Stäbchen auch gehen.

Heute sind wir nach einem kurzen Frühstück mit Dumplings und Fischbällen, shoppen gegangen. Jetzt überlegen wir gerade ob wir nach Sentosa und Chinatown sightseenen gehen. Bis dann. Dunja, Norbert und Rene

dsc00478_singapore_orchard_roadIn der Einkaufsstraße

dsc00475_dumplingsDunja bei ihren ersten Dumplings

dsc00477_fishballFischbälle und frisch gepresster Melonensaft

Hot Pot in Wien

Heute war ich mit Arthur chinesisch Essen. Wir folgten einer Empfehlung von Maxi und sind zum „Zum kaiserlichen Thron“ gegangen. In der Speisekarte hab ich sofort den Hot Pot entdeckt, diese Chance haben wir genutzt und den als „Feuertopf“ getarnten Hot Pot bestellt. Leider sind die Fotos nicht so toll weil ich nur mein Handy mit hatte aber der Hot Pot war super! Rene

hot_pot-feuertopf

hot_pot_wien

Asiatisches Tischgrillen

Wir waren gerade zwei Stunden essen, dass Restaurant haben wir einen Steinwurf von unserem Hotel gefunden. Wie soll man es bezeichnen? Tischgrillen in einem Gusseisentopf mit Glühlenden Kohlen. Bestellen kann man sich was man will, man bezahlt einfach 8 € pro Person (außer Bier). Auf der Speisekarte stehen verschiedene Arten von Rind-, Schweine-, Lamm-, und Hühnerfleisch, natürlich Meeresfrüchte und Gemüse. Ich glaube dass im Gegensatz zur Schlange wird jedem von euch bei den folgenden Bildern das Wasser im Mund zusammen laufen.

dsc09628_momo-yakinikuDas Restaurant

Asiatisches Tischgrillen weiterlesen

Schlangenfrass mit Norbert

Heute Mittag waren wir mit unserer Arbeit bereits fertig und gingen mit unserem Kollegen Essen. Da ich erst das zweite mal in China bin, wollten wir gleich mit einer richtig chinesischen Kost beginnen. Also ging es auf zum Schlangenessen. Unser lokaler Kollege wollte es mir anfangs nicht zutrauen, aber als ich mir gleich ein paar Schlangenstücke im Hotpot versenkte, war das kein Thema mehr.

Schwein und Rindfleisch gab es auch, interessant jedoch war dieses runde Ding im Kochtopf welches sich als Schildkröte herausstellte. Den weichen Rand vom Panzer kann man Essen, nach kurzer Überlegung haben wir den auch gekostet. Der Rest jedoch war uns dann doch etwas zu Krass zum Essen. Als Wegtrunk gab es noch hochprozentigen Schlangenschnaps frisch aus dem Bottich.

dsc09009_hygienisch_verpacktWenn das nicht hygienisch ist!

Schlangenfrass mit Norbert weiterlesen

Nach dem Abendessen

Nach einem etwas kürzeren Arbeitstag gingen wir mittags Schlangen-Hotpot essen und am Nachmittag stand ein Rundgang in Old Shanghai am Plan. Interessante Neuheiten für mich, aber da die Temperatur heute nicht über 5°C steigen wollte, auch eine etwas kalte Angelegenheit. Jedoch viel gesehen und einige Kilometer zu Fuß zurückgelegt waren wir heute Abend froh wieder im Hotel zu sein. Norbert

Chinatown Walking Tour

Heute haben wir die letzten Arbeiten im Büro fertig gestellt und somit geht der vorletzte Tag in Sinapur zu Ende. Gestern und heute haben wir Chinatown unsicher gemacht.

Morgen um 07:40 geht es los nach Sumatra auf die Insel Cubadak. Wir werden dort eine Woche lang, im Paradiso Village, relaxen, schnorcheln, surfen und einen Tauchkurs machen. Dort haben wir zum Glück kein Internet. Das heißt wir werden einen umfassenden Bericht von unserem Urlaub im Paradiso Village Cubadak am 17. oder 18. Oktober nachreichen. Rene & Norbert


Da in Singapur die chinesische Gesellschaftsgruppe mit 76 % die am meisten vertretene ist, hat Chinatown eine recht ansehnliche Größe. In Chinatown von Singapur findet man unzählige kleine chinesische Geschäfte und Supermärkte. Mitte im Herzen befindet sich ein Markt der sich über ein paar Straße erstreckt. Hier kann man Souvenirs, Elektronik, Kleidung, Tee usw. kaufen und natürlich auch super Essen gehen. Entweder bei den vielen kleinen Ständen auf der Straße oder in Restaurants.

DSC08144_Market_SingaporeHier beginnt der Markt in Chinatown

Chinatown Walking Tour weiterlesen

Das war ein letzter Tag….

In der Früh hatte ich den ersten Taxifahrer 2007 der ein wenig englisch konnte. Nachdem ich ihn auf die Autobahn dirigiert hatte, lehnte ich mich zurück. Das war ein Fehler, leider hat der die Instruktion immer geradeaus nicht verstanden und bog auf eine andere Autobahn ab. Na gut, nach 15 Minuten Umweg waren wir wieder auf der Autobahn Richtung Qingpu.

Am Abend beschlossen Nora und ich Essen zu gehen. Leider standen wir zirka 20 Minuten im Stau. Im Restaurant angekommen bestellten wir ein paar Vorspeisen und eine Sashimi Platte. Auf der Platte war auch frisches Langusten Sashimi mit der Languste drauf. Aaaaaah, plötzlich hat die zweigeteilte Languste begonnen ihre kleine Krabbelbeinchen ganz langsam zu bewegen. Wir wissen nicht ob sie noch lebte oder ob es einfach das leichte rütteln am Tisch war. Aber es war einfach total ekelhaft. Uns ist das Essen auf der Stelle vergangen und wir haben die Rechnung verlangt. Danach sind wir noch in eine super Konditorei und haben ein paar Tortenstücke gegessen. Eines weiß ich jetzt auf jeden Fall, ich kann niemals was Lebendiges essen.

Jetzt werde ich meine Koffer packen und morgen um 10 Uhr geht es zum Flughafen Pudong. Ich hoffe es hat euch gefallen. Liebe Grüße aus Shanghai RENE

Update: 21:30 – Ein Arbeitskollege in Österreich hat gerade im Internet recherchiert. Die Languste war noch am Leben, sie wurde nur betäubt. Das macht man damit sie frisch aufs Teller kommt. Pfui, das brauch ich echt nicht!

Ausflug nach Suzhou

Suzhou ist zirka 100 km von Shanghai entfernt. Die Stadt wurde vor 2500 Jahre gegründet und gehörte zu den wichtigen Städten der Seidenstraße. Im Zentrum der Stadt befinden sich viele kaiserliche Gärten und ein Seidemusem. Man kann mit dem Rikscha durch Suzhou fahren oder mit einem Boot die Kanäle unsicher machen. Am Nachmittag waren wir Hot Pot essen.

DSC07378-autobahnschild-shanghaiWieviele Werbungen kann man bei 120 km/h lesen?

Ausflug nach Suzhou weiterlesen