Alle Beiträge von Rene

Zahlen zum Thailand Trip

Hier findet ihr einige Zahlen 📊 zu unserer Thailand Reise 2019.

Distanz
19.847,43 km im Flugzeug ✈️
604 km im Zug 🚂
900 km im Minibus 🚌
55 km im Taxi 🚕
175 km am Moped 🛵
34 km im Tuk Tuk 🛺
170 km am Wasser 🚤
305.693 Schritte 🚶🏼‍♀️ oder
183 km zu Fuß 🚶🏼‍
8.443,85 km von Zuhause 🏠 entfernt

Zeit
24,5 Stunden im Flugzeit ✈️
22 Tage in Thailand 🇹🇭 davon
6 Tage in Bangkok 🌆
1 Tag in Ayutthaya 🛕
1 Tag in Lopburi 🐒
5 Tage in Chiang Mai 🐘
4 Tage auf Koh Samui 🏝
5 Tage in Phuket 🏖

Sonstiges
X Tempel 🛕 besucht
X Strände 🏝 besucht
viel Curry 🍛 gegessen
3120 Fotos 📷 geschossen
43 Videos 📹 gedreht
Unzählige Tiere 🐘🐒🐿🐂🐎🐖🐌🐓,
Meeresbewohner 🐠🐟🦀🐢,
Reptilien🦎,
Insekten 🕷🐛🦋🐝🦗und
Vögel 🦅🦆gesehen

Markt, Markt, Markt

Gestern haben wir wieder eine gebuchte Tour gemacht. Um 07:00 ging es los. Ursprünglich hatten wir einen Halbtags Ausflug zum „Floating Market“ außerhalb von Bangkok gebucht. Wie sich herausstellet bekamen wir noch den „Train Market“ dazu.

Der „Mae Klong Railway Market“ (Zug Markt) liegt direkt links und rechts von einem Eisenbahngleis. Zu jeder vollen Stunde fährt ein Zug aus dem Bahnhof die Schienen entlang. Stück für Stück mit gehupe fährt der Zug durch und die Besucher und Standler müssen weichen. Sobald der Zug vorbei ist werden die Waren wieder aufgestellt und die Markisen ausgeklappt.

Waren aller Art, der Weg geht den Gleisen entlang

Markt, Markt, Markt weiterlesen

Zwischen Karon und Kata Beach

Gestern sind wir in unser wunderschönes Hotel „Aurico Kata Resort & Spa“ eingecheckt.

Nach einem super Frühstück haben wir uns heute die beiden Strände Kata & Karon Beach angesehen. Beide sind etwa in 10 Minuten zu Fuß zu erreichen.

Morgen werden wir eine Tour zum James Bond Felsen machen und am Weg noch ein paar andere Sehenswürdigkeiten sehen.

Unser Pool

Zwischen Karon und Kata Beach weiterlesen

Fische, Schweine und Strände

Heute Morgen sind wir auf einer halbtags Tour zur Insel Koh Tan, südlich von Koh Samui aufgebrochen.

Unterwegs waren wir bei einem desolaten Riff mit schlechter Sicht Schnorcheln. Danach haben wir die geheime Schweine Insel (Koh Madsum) besucht. Und zu guter Letzt gab es noch ein gemütliches Mittagessen auf der Insel Ko Tan.

Am Rückweg haben wir uns noch die zweite Shopping/Party Meile von Koh Samui angeschaut.

Hafen von Thong Krut Pier

Fische, Schweine und Strände weiterlesen

Rund um Koh Samui

Heute Morgen haben wir uns auf den Weg gemacht die Insel zu erkunden. Eigentlich wollten wir nur ein paar Schnorchelspots in der Nähe suchen. Da das Meer durch den Regen bei uns eine braune Suppe war und im Osten 1,5m Wellen brachen sind wir nur schwimmen gegangen und um die ganze Insel gefahren.

Am Abend waren wir noch in einem fancy Strandlokal und hatten ein schönes Abendessen am Meer.

Unser Strand

Rund um Koh Samui weiterlesen

Ab in den Süden!

Wir sind gerade am Flughafen in Chiang Mai und warten auf unseren Flug nach Surat Thani. Von dort geht es per Mini-Bus zum Hafen und dann mit der Fähre nach Ko Samui. Wir freuen uns schon auf unsere Hütte am Strand. Dort verbringen wir 4 Nächte und dann geht es wahrscheinlich weiter nach Ko Phi Phi.

Pro Tipp: Ein Brite wurde gerade beim Check-in abgewiesen da er keinen ausgedruckten Boarding Pass hatte!

Tour in den Norden

Heute früh sind wir zu unserer bisher umfangreichsten Tour aufgebrochen. Aufstehen um 05:45, fertig machen und Frühstücken und ab ging die 1,5 Stunden Fahrt über viel Baustellen-Schotterpiste, da gerade eine Schnellstrasse gebaut wird, zu den heißen Quelle von Wang Pa Pao.

Dort konnte man nicht schwimmen aber ein Ei kochen und die Füße, in einem extra mit kalten Wasser gemischten Bereich baden.

Nach einem 20 Minütigen Stop bei den heißen Quellen ging es weiter in den Norden zum Wat Rong Khun Tempel welcher komplett Weiß ist.

1,5 Stunden im Auto und 35 Minuten Zeit den Tempel anzusehen. Der heutige Tag ist ein chinesischer Sightseeing-Tag. Der Bau des Tempel begann 1997 (kein Tippfehler). Da der Künstler etwas „crazy“ ist gibt es im Tempel Wandmalereien mit Neo von Matrix, Nokia Telefone, Marvel Superhelden und auch eine 9.11 Flugzeug Crash Szene. („samara“ Szenen – aus Wiedergeburt und Illusion)

Vor dem Gebäude bewacht Ironman den hübschen Tempel.

35 Minuten Fahrt, 45 Minuten Mittagessen

Mit vollem Magen gibt man gerne Geld aus. So zumindest die Überlegung unserer Tourveranstalter. Der nächste Stop führte uns in ein „traditionelles“ Dorf in dem nur Souvenirs und Ramsch in jeder vermeintlichen Hütte zum Kauf angeboten wurde.
Startpreis: 150 Baht 🙂

Weiter ging es zum goldenen Dreiländereck (Myanmar, Laos, Thailand)

Nach einer gut 40 Minütigen Raserei auf Schnell,- und Landstraße sind wir beim Goldenen Dreieck angekommen. Früher wurde hier jede Menge Geld mit Schmuggel, vor allem Opium, gemacht. Wir sind mit dem Boot eine kleine Runde zwischen Thailand, Myanmar und Laos am Mekong Fluß gefahren. In Laos legten wir bei einem Markt an. Dort bekamen wir von den Laosern 🙂 „Laos Crazy Whiskey“ (=Whiskey mit etwas Opium) Ansonsten gab es dort nur gefälschte Taschen, Uhren, Zigaretten und Bekleidung.

Anschließend sind wir noch zu Grenze Myanmar/Thailand gefahren und haben den Myanmarern zugewunken.

Nach 4 Stunden heimfahrt fallen wir jetzt ins Bett. Morgen machen wir eine 2 Tägige Wanderung. Also bis Übermorgen! Marlene & Rene

Strassenbau

weiterlesen…

Eine Nacht im (Orient)Express

So ähnlich muss es Harry Potter gegangen sein als er das erste Mal im Hogwarts Express saß. Wir haben eine Nacht in Massenquartier Schlafwagen der Thailändischen ÖBB verbracht.

Spaß beiseite, es war gar nicht so schlimm. Der ganze Wagen war auf gefühlte -10 Grad gekühlt, wir hatten frische Bettwäsche und der Vorhang vor den Betten hat gegen Licht, Kälte und Zuschauern geschützt.

Um zirka halb sieben, nach 6 Stunden Schlaf sind wir wieder aufgewacht und haben Kaffee getrunken. Allmählich sind die anderen Mitfahren auch aufgewacht. Da wir erst in Lopburi zugestiegen sind haben die meisten schon geschlafen. Unser Wagen scheint ein Ausländerwagen zu sein.

Jetzt genießen wir die Aussicht auf den Dschungel und freuen uns auf Chang Mai.

Mit einer Stunde Verspätung sind wir in Chang Mai angekommen und werden jetzt im Rahmen unserer Rund-um-Sorglos-Tour ins Hotel gebracht.

Ein 24 Stunden besetzter Schalter (Darüber würden sich manche in Ö freuen)

weiterlesen…

Tag in Ayutthaya

Heute hat unser Tag um 05:50 begonnen. Rucksack packen -> Frühstück essen -> auf zum Minibus. Nachdem wir und 10 andere Touristen im Minibus waren ging es los. Eine 1 Stunde und 40 Minuten Richtung Norden nach Ayutthaya.

Dort haben wir uns einen Tempel nach dem Anderen angesehen. Teilweise sehr schön und interessant, manchmal „Ziegelhaufen“. Der Buddhakopf in den Baumwurzel im Wat Maha That war das Highlight. Nach einem Brand ist der Kopf von einer Statue gefallen, die Mönche und der Staat hatten nicht genug Geld es zu restaurieren so hat man sich entschlossen den Kopf auf den Boden zu stellen. Nach einem Baumsamen und ein paar Jahren ist die Sparsamkeit zur Attraktion geworden. Die Führerin hat uns ein Foto vor 11 Jahren gezeigt. Damals war das ganz Gesicht noch zu sehen. Danach ging es zu anderen Tempel und Buddhastatuen mit anschließendem Mittagessen bei einem Markt.

Jetzt lassen wir ihn im „For You Cafe“ ausklingen und bereiten uns auf einen affigen Montag vor.
WEITERLESEN…