Schlagwort-Archive: Bummeln

Letzter Tag in Singapur

Time to say Goodbye.

Unser letzter Tag in Singapur war wieder eine ausgesuchte Route aus dem Lonely Planet.
Angefangen beim Raffles Hotel, über die St.Andrews Cathedral am Rathaus vorbei bis zum Boat Quay, wo die Restaurants um die Mittagssgäste des Business Districts buhlen. Am Horizont das Marina Bay Sands – das unverkennbare Hotel auf drei Türmen mit einem Schiff mit Pool obendrauf.

Nach einem Marsch zur Merlion Statue fütterten wir Fische unter der Brücke. Sogar ein Wels gesellte sich zu dem bunten Schwarm.
Weiter ging es über die Helix Brücke – ein Spinnennetz aus Edelstahl die zu einem – wie kann es anders sein – weiteren Einkaufszentrum – am Fuße des Marina Bay Sands führt.

In einer charmanten Konditorei genossen wir einen überteuerten Kaffee aus einem weniger charmanten Pappbecher und eine hübsch dekorierte Torte auf einem Plastikteller. Echte Kaffeehauskultur genießt man lieber in Wien und nicht im Land der Palstiksackerln 🙂

Der Pappbecher wurde aber entschädigt mit dem Ausblick aus der Bar des 57. Stockwerks des Marina Bay Sands. Unendliche Weiten trotz riesieger Wolkenkratzer. Auch die vielen Schiffe vor dem Hafen sind aus dieser Höhe gut erkennbar.

Nachdem unsere Knie weich und wackelig waren ;), fuhren wir wieder ins EG und mit der MRT weiter zu Bugis St.Market. Dieser Markt ist ein überdachter Markt wo es über drei Geschosse von Menschen nur so wuselt, dass man lieber keine Platzangst haben sollte. Wer hier Geschmack findet, sollte lieber mit leerem Koffer anreisen, da sich wohl die ein oder andere – wenn auch mangels Qualität kurzweilige – Garderobe findet. Zur Stärkung gibt es für Mutige ein Stück Durianfrucht als Snack. Diese muss aber vor Ort und Stelle verzehrt werden, da der Verzehr in U-Bahn und anderen öffentlichen Räumen strengstens verboten ist.[Der Duft entwickelt sich wohl sehr schnell zu bestialischem Gestank]

Nach einem aufregenden Tag ging es zum Flughafen wo wir zum Abschluss den Pool bei Terminal 1 zur Abkühlung besuchten. Leider ließ die Sauberkeit zu Wünschen übrig, und ist kein zweiter Besuch wert. Allein die Dusche mit Blick auf die Rollfelder des Flughafens war sehenswert.

dscn2156_raffles_hotelInnenhof vom Raffles Hotel

Letzter Tag in Singapur weiterlesen

Kuta Beach Bali

Und hier ist der erste Bericht aus Bali. Spazieren, Window-Shopping, Kokosnüsse und Strand. Jetzt geht es zum Abendessen.

Gleich nachdem wir in Kuta angekommen sind und im Hotel eingecheckt haben, sind wir eine kleine Runde spazieren gegangen. Nach zirka 30 Minuten und einer frischen Kokosnuss haben wir uns gleich ein Surfbrett ausgeliehen und es mit den Wellen vom Kuta Beach aufgenommen.

Kleiner Spaziergang

dscn1484_black_canyon_coffeeKaffeekette

Kuta Beach Bali weiterlesen

Markt von Tandjung

Heute haben wir den Markt in Tandjung besucht. Ein ortstypischer Markt der den Locals zum Einkaufen dient. Dort bekommt man fast alles. Von Fisch und diverses Meeresfrüchten, Küchengeschirr, Snacks, Fleisch, Eiern, lebend Hühner über Gewürze bis hin zu Textilien und Taschen findet man am Markt von Tandjung alles. Der Einkauf gestaltet sich einfacher wenn man durch den Mund atmet und versucht die Fliegen und Insekten auf den ungekühlten toten Tieren auszublenden.

Alles in allem eine Erfahrung wert auch wenn ich es eine harte Probe für europäische Nasen ist.

Der Markt von Tandjung

dscn0985_markt_bansalMainstreet

Markt von Tandjung weiterlesen

Safety first

Da wir euch Alle wiedersehen wollen, haben wir unseren für Heute geplanten Trip abgesagt. (YOLO) Grund dafür waren die nicht vorhandenen Sicherheitsgurte im gemieteten Ausflugsauto. (Zitat am Rande: „Der Fahrer fährt eh langsam und vorsichtig.“ LOL) Also haben wir uns ein Taxi (mit Gurt) genommen und den Markt von Tandjung unsicher gemacht. Danach fuhren wir mit dem Rad inklusive Helm eine Runde in der Gegend. Hier geht es zum Bericht. Marlene & Rene

dscn0984_fisch-markt-bangsal

Spaziergang in Singapur

Nach unserer Shoppingtour sind wir durch das Kolonialviertel, über den Business District nach Chinatown spaziert. Im Kolonialviertel hat uns Norbert das berühmte Raffles Hotel gezeigt, welches nach Sir Stamford Raffles benannt ist und 1887 eröffnet wurde. Danach ging es am großen Theater beim Meer vorbei zum Business District. Am Raffles Square mitten im Geschäftsviertel machten wir kurz halt um die riesigen Hochhäuser zu bestaunen.

Nach einer kurzen Getränkepause bei SevenEleven, ging es dann weiter nach Chinatown. Dort sind wir wie immer durch den Markt gebummelt und haben ein Abendessen zu uns genommen. Nach einer kleinen runde im Pool, sind wir jetzt noch im McCafe um den Tag ausklingen zu lassen, da es morgen um 12:50 nach Ho Chi Minh/Vietnam weiter geht.

dsc03551_wir_sind_cordobaNicht mal in Singapur hat man seine Ruhe

Spaziergang in Singapur weiterlesen

Erster Tag in Hsinchu

Heute haben wir die Umgebung etwas unsicher gemacht. Bei unserem fünf Stunden Spaziergang durch das Zentrum von Hsinchu sind uns zwei interessante Tierhandlungen (Tierhandlung 1 —- Tierhandlung 2) untergekommen. Ich wünsche allen Tierfreunden viel Spaß. Rene – PS.: Danke an Wolfgang, der heute Morgen den Webserver wieder in Gang gebracht hat, sonst gäbe es jetzt kein Blog.

Kowloon

Der Stadtteil Kowloon ist direkt gegenüber von der Hong Kong Island. Man kann mit der Fähre oder der U-Bahn hinüber fahren. Hier gibt es ein Geschäft nach dem Anderen. Wir waren aber auch in einem wilden Markt, welchen man durch eine schmale Gasse erreichen konnte. Dort gab es Kopien von allen möglichen Technikzeug wie zB.: dem Apple iPod.

Solltet ihr mal nach Hong Kong kommen geht NICHT ins „Outback Steakhouse“. Für den Preis bekommt man nicht die entsprechende Qualität!

dsc09562_ferry_hong_kongFähre nach Kowloon

Kowloon weiterlesen

Temple Street Night Market

Der Temple Street Night Market ist nach der Straße benannt in der er ist. Man kann dort Kleidung, Elektrozeug, Schuhe, Essen, Spielzeug, Antiquitäten und Sexartikel kaufen. Wir sind dort zirka eine Stunde herum gelatscht und haben uns alles genau angekuckt. Ich hab mir auch zwei lustige alte chinesische Werbeplakate gekauft.

Temple Street Night Market weiterlesen