Abenteuer Trekking

Die letzten beiden Tage sind wir mit einem Bambusfloß flussabwärts gefahren, haben eine Wanderung durch den Dschungel gemacht, in einem thailändischen Bergbauerndorf übernachtet (auf 980m), mit 6 anderen Touristen im Schlafsaal geschlafen.

Am nächsten Morgen sind wir wieder 3 h durch den Wald Talwärts gewandert mit Zwischenstopp bei einem Wasserfall zum schwimmen, und einem anschließenden Besuch bei einem Babyelefanten.

Diesmal gab es Kürbis für die Elefanten.

Am Ende gib es auch ein Video mit Ameisen-Autobahn und Zikadenlärm 😂

Bamboo Rafting


Wasserbüffel Am Feld

Tamarindenbaum

Süßes Schweinchen

Ankunft im Dorf…

Der Haushund, sehr anhänglich und freut sich besonders wenn er Rene sieht

Abendessen unter der Hütte

Die Hütte – EG: Essbereich, OG: Schlafbereich

Sonnenaufgang

Neugieriges Schweinchen – wie kann man sowas essen?

Mützelndes größeres Schweinchen

Schlafsaal

Wasserfall

Ein kleines Päuschen…

Bis es gleich weitergeht…

Spinne am Weg

In der Baumkrone sind Bienen beheimatet, und die tolle Leiter führt zum Honig, … es ist auch nur fast der höchste Baum weit und breit *lol*

Bambus (weiß ist ca. 1 Jahr alt, grün ist älter)

Lunch beim Dschungel 7-11

Lecker Pad Thai im handlichen Bananenblattpaket

Ein Baby Elefant auf der letzten Station

Noch ein bisschen tapsig unterwegs, aber schon sehr neugierig

Film ab!

6 Gedanken zu „Abenteuer Trekking

    1. Geht so. Einmal hörten wir einen ganz komischen lauten Schrei. Der Führer hat auch die Panik bekommen und meinte es war wahrscheinlich ein wilder Elefant. Wenn die Junge haben muss man sich in Acht nehmen. Wir hatten mehr Angst das es ein Tiger ist. Hätten aber eine Spanierin zu verfüttern gehabt. Schlangen und Spinne gibt es auch aber die haben eh mehr Angst als wir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.